Über Daphne

Wie kommt der Knochen zum Hund?

Diese Frage stellt sich vielleicht, wenn man die Geschichte von Daphne Deveraux liest. Ihren ersten Auftritt hatte sie eher durch einen Zufall. Der Künstler wurde gefragt, ob er für jemanden einspringen könne. Erfahrungen hatte er zu der Zeit bereits gesammelt durch Auftritte bei der Fastnacht, in denen er eine Frau mimte.

Für den Künstler Maik Aubel ist dies der Anfang zu etwas Berauschendem. Nach dem ersten Auftritt gibt es jedes Jahr eine Zugabe mit einem selbst entworfenen und genähten Kostüm.

Damit behauptet sie sich in den vergangenen Jahren auf Firmenevents und vielen Bühnen und ist stets auf dem CSD in Mannheim präsent. Auch auf einigen Benefiz-Veranstaltungen, wie dem Festival der Travestie der Aidshilfe Ludwigshafen, begeistert sie ihr Publikum.

Dann gründet sie ihr Label "Ein Hauch von Travestie". Daphne Deveraux zeichnet sich aus durch ihre liebevoll gestalteten Kostüme, die bunt und schrill mit vielen Assessoirs im Bühnenlicht glitzern. Parodien großer Künstler und Schlager präsentiert sie ebenso gut wie auch Comedy und Dramatik.

Impressum / Datenschutz / Haftung